Inklusives Verkaufsteam und viele neue Ideen

Am Mittwoch, 09 August 2017.

Verkaufsstand der Lebenshilfe Goslar weckt bei Besuchern des Goslarer Kunsthandwerkermarktes großes Interesse

Inklusives Verkaufsteam und viele neue Ideen

Einige Monate ist es her, dass die Lebenshilfe Goslar eine neue Arbeitsgruppen innerhalb der Werkstatt für Menschen mit Behinderung gegründet hatte. Durch diese war die Anzahl der in Handarbeit hergestellten Kreativ-Ideen noch einmal deutlich angewachsen. So gehörten die hochwertigen Grills, die außergewöhnlichen Kerzen und die Grußkarten aus handgeschöpftem Papier schon zu den Klassikern im Sortiment.

Doch beim Lebenshilfe-Stand in der Nähe des Museumsufers gab es in diesem Jahr noch mehr zu bieten. Die dekorativen Skulpturen aus Knetbeton sorgten für ebenso viel Lob der Besucher wie auch die handbeklebten Schilder aus Altholz und die mit Seidenpapier oder Holz dekorierten Windlichter.

Besondere Anerkennung erntete der Stand auch für seine Idee des "Upcyclings", das heißt, des Wiederverwertens von Produkten, die andere wohl im Abfall entsorgt hätten. Als Beispiele seien genannt: Die Windlichter, die - wer hätte das gedacht - aus alten Marmeladengläsern bestehen oder die Grußkarten aus handgeschöpftem Papier, hergestellt aus Altpapier-Resten.

Betreut wurde der Verkaufsstand ganz im Sinne inklusiver Teilhabe in Teams, die sich aus hauptamtlichen Mitarbeiterinnen der Lebenshilfe Goslar und Menschen mit Behinderung zusammensetzten. Letztere waren übrigens ganz besonders stolz, wenn Produkte verkauft wurden, von denen sie wussten, dass sie sie selbst bei ihrer Arbeit in den Lebenshilfe-Werkstätten hergestellt hatten.

Lebenshilfe Goslar - Probsteiburg - 38644 Goslar