Vertrag für eine neue Kindergarten-Generation unterzeichnet

Am Freitag, 24 Januar 2020.

Vertrag für eine neue Kindergarten-Generation unterzeichnet

Nun ist es schwarz auf weiß: Der Heilpädagogische Kindergarten Lollipop und der städtische Kindergarten Eichenberg haben am 21. Januar 2020 eine Kooperations-Vereinbarung geschlossen. Ralf Abrahms, Bürgermeister der Stadt Bad Harzburg, und Clemens Ahrens, Geschäftsführer der Lebenshilfe, haben ihn im Beisein von elf Mitarbeitern und Vertretern der Stadt unterzeichnet.

Der Vertrag hält fest, was beide Kindergärten seit dem Lollipop-Einzug August 2018 bereits im Alltag leben: ein selbstverständliches Miteinander von Kindern mit und ohne Beeinträchtigung. „Hier ist ein Ort der Begegnung“, bringt es Thomas Schatz, Leiter des Lollipop, auf den Punkt. Veranstaltungen wie zum Beispiel das Herbst- oder das bevorstehende Faschingsfest feiern beide Einrichtungen gemeinsam und auch auf der Ebene der Eltern und Mitarbeiter finden Zusammentreffen statt. „Wir planen eine gemeinsame Dienstbesprechung zum Thema Mitarbeiter-Gesundheit und einen Themenelternabend“, so Tassilo Werner, Leiter des städtischen Kindergartens Eichenberg. Der Spielplatz, der in diesem Jahr noch fertig gestellt wird, steht ebenfalls allen Kindern offen.

„Dieser Vertrag steht für ein intensives neues Miteinander der Zukunft“, sagt Clemens Ahrens über die Reichweite, die das Schriftstück erreichen kann. Auch Bürgermeister Ralf Abrahms sieht in der Vereinbarung einen großen Schritt Richtung Teilhabe: „Für mich ist das Inklusion 2.0. Nicht nur Einzelpersonen, sondern ganze Gruppen werden zusammengeführt.“ Unter Einbezug der Wohngruppe in den oberen Stockwerken des Gebäudes in der Burgstraße 1 a und dem geplanten Neubau des Wohn- und Begegnungszentrums der Lebenshilfe Goslar sieht er sogar noch mehr, nämlich „einen Baustein für das sozio-kulturelle Zentrum, das hier entsteht.“

Lebenshilfe Goslar - Probsteiburg - 38644 Goslar